arrow

LINE-UP 2016:



Plus

KULINARISCHE FREUDEN * DESIGNMARKT * VIEL PLATZ UND KOMFORT

...und vieles mehr

DAS WAR DAS A SUMMER'S TALE 2015:

asummerstale asummerstale
a
  • Infos für Familien

    Infos für Familien

    22.06.2016

    wer bei unserem Festival-Debüt im letzten Jahr dabei war, weiß wie quirrlig es auf unserem Gelände zugeht. Beim A Summer's Tale wuseln alle Generationen von Festivalfreunden über das Gelände. Das vielf&...

    wer bei unserem Festival-Debüt im letzten Jahr dabei war, weiß wie quirrlig es auf unserem Gelände zugeht. Beim A Summer's Tale wuseln alle Generationen von Festivalfreunden über das Gelände. Das vielfältige Angebot bietet kleinen und großen Festivalfreunden zahlreiche Möglichkeiten, um bei uns eine tolle Zeit zu verbringen. 

    Damit Ihr mit Euren Lieben auch in diesem Jahr wieder unvergessliche Sommertage bei uns verbringen könnt, haben wir im Folgenden für Euch alle Infos zum Festivalbesuch mit der Familie zusammengestellt. So habt ihr alles Wissenswerte auf einen Blick und seid bestens vorbereitet!

     

    An allen vier Festivaltagen wird auf unseren Bühnen und anderen Spielorten viel für unsere kleinen Festivalgäste geboten. Das folgende Programm wurde speziell für Kinder konzipiert - was nicht bedeuten soll, dass nicht auch die Großen ihren Spaß daran haben können ;)

    Donnerstag, Freitag und Samstag schaut der Reggaehase Boooo beim A Summer's Tale vorbei! In insgesamt drei Teilen erzählen zwei Puppenspieler und eine Band von den Abenteuern des kleinen Hasen und seinen Freunden. 

    Am Mittwoch präsentiert Euch das Kindertheater Mär das Stück Oh wie schön ist Panama von Janosch. Wer dabei richtig Lust darauf bekommt, selbst einmal auf der Bühne zu stehen, sollte den Kindertheater-Workshop "Oh wir schön ist Theater" besuchen, der am Mittwoch, Freitag und Samstag im Kinderzelt angeboten wird. Unsere Seilerei bringt Kindern aus spielerische Weise ein traditionelles Handwerk nahe.

    Das Kinderzelt ist an allen Festivaltagen bis mindestens 18.30 Uhr für Euch da. Am Mittwoch öffnet es um 12 Uhr, von Donnerstag bis Freitag bereits um 11 Uhr seine Pforten. 

     

    Vor allem unser Aktivprogramm hält unzählige Programmpunkte für Euch bereits, die von Eltern und Kindern gemeinsam besucht werden können.

    Im Luhedeck reisen Eltern und Kids Mit Bo Li durchs Jahr, relaxen beim Family Yoga und musizieren mit Tönen und der eigenen Stimme im Workshop Improkids. Leckermäuler kommen bei den Workshops We love Energy Balls, Unkräuter? Gibt's nicht!, im Käserei Workshop sowie im Cakepop Workshop voll auf Ihre Kosten. Im Festival Atelier stehen an allen Festivaltagen Finger Knitting und Woodworking für Euch auf dem Programm. So richtig Austoben könnt Ihr Euch in der Activity Area oder der Zirkusschule. 

    Oder Ihr unternehmt mit der ganzen Familie einen Ausflug ins Umland? Beim A Summer's Tale könnt Ihr dafür Fahrräder und Kanus ausleihen und die Heide erkunden. Nach Anbruch der Dunkelheit geht es mit dem Heide-Ranger auf Nachtwanderung. Am Donnerstag und Freitag verrät er Euch tagsüber übrigens auch alles über das Geheimnis Lüneburger Heide.

    Wenn Ihr Euch verzaubern lassen möchtet, seid Ihr am Freitag bei The Great Joy Leslie an der richtigen Adresse! 

    Das Kinderbereich-Angebot rund um unser Kinderzelt richtet sich an Kids von ca. 6 bis 14 Jahren. Kinder unter 6 Jahren können gemeinsam mit ihren Eltern hier Toben, Basteln und Spielen.

     

    Bitte lest Euch alle Infos in der Rubrik "Familie" auf unserer Webseite sorgfältig durch, bevor Ihr zu uns kommt. Wenn Ihr darüber hinaus Fragen zum Thema Festivalbesuch mit Kindern habt, könnt Ihr Euch jederzeit per E-Mail (info@asummerstale.de) an uns wenden.

    Wir bieten dieses Jahr für alle Kinder von 0 bis 14 Jahren ein Festival-Armband an. Auf diesem kann die Mobilnummer eines Elternteils notiert werden. Das Bändchen gibt’s kostenlos im Kassen-/Einlasszelt oder am Infopoint. Wir empfehlen Euch sehr, dieses Angebot zu nutzen!

    Um alle Utensilien, die Ihr zum Wohl Eurer Kleinen benötigt (wie Nuckelflaschen, Wechselkleidung, etc.) komfortabel transportieren zu können, dürft Ihr Kinderwägen, Buggys, Bollerwägen, etc. mit auf das Camping- und das Veranstaltungsgelände bringen. Ihr dürft darin selbstverständliche keine Gegenstände transportieren, deren Mitbringen generell verboten ist (siehe Rubrik "Gepäckbestimmungen" auf unserer Webseite). Bitte achtet stets darauf, dass die Wägen nicht im Weg stehen und keine Stolpergefahr für andere Gäste darstellen.

    Bitte denkt unbedingt auch daran, Schallschützer für das sensible Gehör Eurer Kids mitzubringen. Sollte vor Ort Bedarf bestehen, hält auch unser Infopoint ein limitiertes Kontingent zum Kauf für Euch bereit.  

    Ihr findet beim A Summer's Tale übrigens eine tolle Infrastuktur vor: Auf dem gesamten Gelände findet Ihr schattige Plätze und Sitzgelegenheiten. An mehreren Stellen bekommt Ihr kostenloses Trinkwasser. Außerdem verfügt das Festivalgelände des A Summer's Tale über eine große Anzahl wassergespülte Toiletten und Goldeimer-Komposttoiletten. Veranstaltungsgelände und Campingflächen werden von uns bewusst großzügig geplant, so dass Ihr viel Platz zum Spielen und Entspannen habt.

    mehr erfahren

    schliessen

  • Infos für Familien

    Infos für Familien

    22.06.2016

    wer bei unserem Festival-Debüt im letzten Jahr dabei war, weiß wie quirrlig es auf unserem Gelände zugeht. Beim A Summer's Tale wuseln alle Generationen von Festivalfreunden über das Gelände. Das vielfältige Angebot bietet kleinen und großen Festivalfreunden zahlreiche Möglichkeiten, um bei uns eine tolle Zeit zu verbringen. 

    Damit Ihr mit Euren Lieben auch in diesem Jahr wieder unvergessliche Sommertage bei uns verbringen könnt, haben wir im Folgenden für Euch alle Infos zum Festivalbesuch mit der Familie zusammengestellt. So habt ihr alles Wissenswerte auf einen Blick und seid bestens vorbereitet!

     

    An allen vier Festivaltagen wird auf unseren Bühnen und anderen Spielorten viel für unsere kleinen Festivalgäste geboten. Das folgende Programm wurde speziell für Kinder konzipiert - was nicht bedeuten soll, dass nicht auch die Großen ihren Spaß daran haben können ;)

    Donnerstag, Freitag und Samstag schaut der Reggaehase Boooo beim A Summer's Tale vorbei! In insgesamt drei Teilen erzählen zwei Puppenspieler und eine Band von den Abenteuern des kleinen Hasen und seinen Freunden. 

    Am Mittwoch präsentiert Euch das Kindertheater Mär das Stück Oh wie schön ist Panama von Janosch. Wer dabei richtig Lust darauf bekommt, selbst einmal auf der Bühne zu stehen, sollte den Kindertheater-Workshop "Oh wir schön ist Theater" besuchen, der am Mittwoch, Freitag und Samstag im Kinderzelt angeboten wird. Unsere Seilerei bringt Kindern aus spielerische Weise ein traditionelles Handwerk nahe.

    Das Kinderzelt ist an allen Festivaltagen bis mindestens 18.30 Uhr für Euch da. Am Mittwoch öffnet es um 12 Uhr, von Donnerstag bis Freitag bereits um 11 Uhr seine Pforten. 

     

    Vor allem unser Aktivprogramm hält unzählige Programmpunkte für Euch bereits, die von Eltern und Kindern gemeinsam besucht werden können.

    Im Luhedeck reisen Eltern und Kids Mit Bo Li durchs Jahr, relaxen beim Family Yoga und musizieren mit Tönen und der eigenen Stimme im Workshop Improkids. Leckermäuler kommen bei den Workshops We love Energy Balls, Unkräuter? Gibt's nicht!, im Käserei Workshop sowie im Cakepop Workshop voll auf Ihre Kosten. Im Festival Atelier stehen an allen Festivaltagen Finger Knitting und Woodworking für Euch auf dem Programm. So richtig Austoben könnt Ihr Euch in der Activity Area oder der Zirkusschule. 

    Oder Ihr unternehmt mit der ganzen Familie einen Ausflug ins Umland? Beim A Summer's Tale könnt Ihr dafür Fahrräder und Kanus ausleihen und die Heide erkunden. Nach Anbruch der Dunkelheit geht es mit dem Heide-Ranger auf Nachtwanderung. Am Donnerstag und Freitag verrät er Euch tagsüber übrigens auch alles über das Geheimnis Lüneburger Heide.

    Wenn Ihr Euch verzaubern lassen möchtet, seid Ihr am Freitag bei The Great Joy Leslie an der richtigen Adresse! 

    Das Kinderbereich-Angebot rund um unser Kinderzelt richtet sich an Kids von ca. 6 bis 14 Jahren. Kinder unter 6 Jahren können gemeinsam mit ihren Eltern hier Toben, Basteln und Spielen.

     

    Bitte lest Euch alle Infos in der Rubrik "Familie" auf unserer Webseite sorgfältig durch, bevor Ihr zu uns kommt. Wenn Ihr darüber hinaus Fragen zum Thema Festivalbesuch mit Kindern habt, könnt Ihr Euch jederzeit per E-Mail (info@asummerstale.de) an uns wenden.

    Wir bieten dieses Jahr für alle Kinder von 0 bis 14 Jahren ein Festival-Armband an. Auf diesem kann die Mobilnummer eines Elternteils notiert werden. Das Bändchen gibt’s kostenlos im Kassen-/Einlasszelt oder am Infopoint. Wir empfehlen Euch sehr, dieses Angebot zu nutzen!

    Um alle Utensilien, die Ihr zum Wohl Eurer Kleinen benötigt (wie Nuckelflaschen, Wechselkleidung, etc.) komfortabel transportieren zu können, dürft Ihr Kinderwägen, Buggys, Bollerwägen, etc. mit auf das Camping- und das Veranstaltungsgelände bringen. Ihr dürft darin selbstverständliche keine Gegenstände transportieren, deren Mitbringen generell verboten ist (siehe Rubrik "Gepäckbestimmungen" auf unserer Webseite). Bitte achtet stets darauf, dass die Wägen nicht im Weg stehen und keine Stolpergefahr für andere Gäste darstellen.

    Bitte denkt unbedingt auch daran, Schallschützer für das sensible Gehör Eurer Kids mitzubringen. Sollte vor Ort Bedarf bestehen, hält auch unser Infopoint ein limitiertes Kontingent zum Kauf für Euch bereit.  

    Ihr findet beim A Summer's Tale übrigens eine tolle Infrastuktur vor: Auf dem gesamten Gelände findet Ihr schattige Plätze und Sitzgelegenheiten. An mehreren Stellen bekommt Ihr kostenloses Trinkwasser. Außerdem verfügt das Festivalgelände des A Summer's Tale über eine große Anzahl wassergespülte Toiletten und Goldeimer-Komposttoiletten. Veranstaltungsgelände und Campingflächen werden von uns bewusst großzügig geplant, so dass Ihr viel Platz zum Spielen und Entspannen habt.

  • Kulturprogramm komplett - DJ- und Nachtprogramm veröffentlicht

    Kulturprogramm komplett - DJ- und Nachtprogramm veröffentlicht

    09.06.2016

    Mit je zwei Lesungen und Performances finalisiert sich heute unser kulturelles Bühnenprogramm!

    Karen Köhler sorgte mit ihrem Debüt "Wir haben Raketen geangelt", einem fröh...

    Mit je zwei Lesungen und Performances finalisiert sich heute unser kulturelles Bühnenprogramm!

    Karen Köhler sorgte mit ihrem Debüt "Wir haben Raketen geangelt", einem fröhlich-melancholischen Erzählungsband, für Begeisterungsstürme und wird beim A Summer's Tale einige ihrer Geschichten lesen. Die Autorin Inge Kutter passt mit dem Buch "Hippiesommer" wunderbar auf die grüne Lesungsbühne des Komfort-Festivals. Die Elektropunk-Kabarettisten Beatpoeten aus Hannover blicken in ihrem Programm "Reisegruppe Beatpoeten" auf zehn Jahre Live-Erlebnisse in besetzten Häusern, experimentellen Kunstgalerien und auf Festivals zurück. Die Unistagegruppe präsentiert mit "Zerplatz!" junges Tanztheater, das sich der Frage nach der existentiellen Funktion von Gemeinschaft auf kunstvolle Weise annimmt.

    Das Aktivprogramm bekommt Zuwachs vom fritz Flaschenkunst Workshop und dem kulinarischen Workshop "We love Energy Balls".

     

    Nach Ende des musikalischen und kulturellen Bühnenprogramms hat A Summer's Tale für Nachtschwärmer noch einiges zu bieten: Auf der Waldbühne werden ausgewählte DJs täglich von 21 Uhr bis Mitternacht feinste Sounds auflegen.
    Ab Mitternacht haben die Besucher an insgesamt fünf Orten die Möglichkeit, die Tage ausklingen zu lassen. Das Festival Atelier verwandelt sich in eine Disko für gepflegte allabendliche Aftershow-Partys. Hier stehen Partyformate wie Indie Army Now, Lost in Music, Heart & Soul oder der Revolver Club auf dem Programm. Das The Tale's Café hat als Cocktail Bar weiter geöffnet. Das Wissenszelt wandelt sich eine urige Kneipe und auch die Probiererei zeigt bei Dunkelheit ein neues Gesicht und öffnet ihre Pforten als Lounge mit einem ausgewählten Angebot an kühlen Drinks. Im ZeltRaum laufen ab Mitternacht die Shortfilm Sessions.

    Alle Besucher, die ein Viertagesticket haben und bereits am Dienstag anreisen, können sich ab 20 Uhr vor der Waldbühne bei Musik von DJ Krümel auf die vier folgenden Festivaltage einstimmen. 

    mehr erfahren

    schliessen

  • Kulturprogramm komplett - DJ- und Nachtprogramm veröffentlicht

    Kulturprogramm komplett - DJ- und Nachtprogramm veröffentlicht

    09.06.2016

    Mit je zwei Lesungen und Performances finalisiert sich heute unser kulturelles Bühnenprogramm!

    Karen Köhler sorgte mit ihrem Debüt "Wir haben Raketen geangelt", einem fröhlich-melancholischen Erzählungsband, für Begeisterungsstürme und wird beim A Summer's Tale einige ihrer Geschichten lesen. Die Autorin Inge Kutter passt mit dem Buch "Hippiesommer" wunderbar auf die grüne Lesungsbühne des Komfort-Festivals. Die Elektropunk-Kabarettisten Beatpoeten aus Hannover blicken in ihrem Programm "Reisegruppe Beatpoeten" auf zehn Jahre Live-Erlebnisse in besetzten Häusern, experimentellen Kunstgalerien und auf Festivals zurück. Die Unistagegruppe präsentiert mit "Zerplatz!" junges Tanztheater, das sich der Frage nach der existentiellen Funktion von Gemeinschaft auf kunstvolle Weise annimmt.

    Das Aktivprogramm bekommt Zuwachs vom fritz Flaschenkunst Workshop und dem kulinarischen Workshop "We love Energy Balls".

     

    Nach Ende des musikalischen und kulturellen Bühnenprogramms hat A Summer's Tale für Nachtschwärmer noch einiges zu bieten: Auf der Waldbühne werden ausgewählte DJs täglich von 21 Uhr bis Mitternacht feinste Sounds auflegen.
    Ab Mitternacht haben die Besucher an insgesamt fünf Orten die Möglichkeit, die Tage ausklingen zu lassen. Das Festival Atelier verwandelt sich in eine Disko für gepflegte allabendliche Aftershow-Partys. Hier stehen Partyformate wie Indie Army Now, Lost in Music, Heart & Soul oder der Revolver Club auf dem Programm. Das The Tale's Café hat als Cocktail Bar weiter geöffnet. Das Wissenszelt wandelt sich eine urige Kneipe und auch die Probiererei zeigt bei Dunkelheit ein neues Gesicht und öffnet ihre Pforten als Lounge mit einem ausgewählten Angebot an kühlen Drinks. Im ZeltRaum laufen ab Mitternacht die Shortfilm Sessions.

    Alle Besucher, die ein Viertagesticket haben und bereits am Dienstag anreisen, können sich ab 20 Uhr vor der Waldbühne bei Musik von DJ Krümel auf die vier folgenden Festivaltage einstimmen. 

  • Musikprogramm komplett - Zuwachs für das Kulturprogramm

    Musikprogramm komplett - Zuwachs für das Kulturprogramm

    19.04.2016

    Liebe A Summer's Tale Freunde, 

     

    der Festivalsommer hat sich schon längst seine Siebenmeilen-Stiefel übergestreift und naht mit schnellen Schritten. Darum möchten wir Euch heute die letz...

    Liebe A Summer's Tale Freunde, 

     

    der Festivalsommer hat sich schon längst seine Siebenmeilen-Stiefel übergestreift und naht mit schnellen Schritten. Darum möchten wir Euch heute die letzten Namen für das Musikprogramm beim A Summer's Tale 2016 verraten. Auch fernab der Konzertbühnen bekommt unser Programm Zuwachs und wir freuen uns wirklich sehr, Euch heute insgesamt 16 neue Programmpunkte ankündigen zu dürfen. 

     

    Das Pop-Duo Boy kommt mit luftigen Songs, gewoben aus akustischen Elementen und Synthie-Sounds, in die Heide. Mit ihren lebensfrohen Liedern passen die beiden Musikerinnen perfekt auf das hochsommerliche Open Air. Michael Kiwanuka bringt eine schwungvolle Mischung von Folk, Jazz und Soul aus den 60ern und 70ern auf die Bühne. Außerdem werden der junge Singer-/Songwriter Max Jury, die aus Südafrika stammende Vollblutmusikerin Alice Phoebe Lou, der Multiinstrumentalist Adam French und der dänische Folk-Shootingstar Søren Juul Euch vornehmlich mit Gitarrenklängen bezaubern, während The Lytics aus Kanada eine brodelnde Mischung aus Rap, Afrobeat, Jazz und 60er Soul im Gepäck haben.

     

    Auch das Film-Programm steht mit der Ankündigung von zwei neuen Programmpunkten jetzt in Gänze fest: Mit Wolfgang Becker („Das Leben ist eine Baustelle“, „Good Bye, Lenin!“) kommt einer der bekanntesten deutschen Regisseure nach Luhmühlen, um seinen Spielfilm „Ich und Kaminski“ mit u.a. Daniel Brühl in der Hauptrolle zu präsentieren. Nach der Filmvorführung wird er zum Gespräch zu Gast sein. Der Hamburger Regisseur Henrik Peschel ist mit seinem mehrfach preisgekrönten Roadmovie „Die letzten Tage des Parvis K.“ beim A Summer’s Tale 2016 dabei. Im Anschluss an den Film werden neben Peschel auch die Darsteller Ramin Yazdani und Christian Concilio im Festivalkino zu Gast sein.

     

    Das Kulturprogramm des A Summer’s Tale bekommt mit Zusage der südafrikanischen Tänzerin und Choreographin Jessica Nupen prominenten Zuwachs. Ihre Performance „The Lions“ ist eine Adaption des Stücks „Romeo & Juliet / Rebellion & Johannesburg“, das im vergangenen Jahr sehr erfolgreich auf international renommierten Tanzbühnen, wie z.B. Kampnagel in Hamburg, lief. Das Theaterstück „In-a-Lonely-Place“ der Backstage Gruppe des Deutschen SchauSpielHauses Hamburg bringt die Geschichte um ein junges Paar auf der Suche nach Ruhm, Sinn und sich selbst auf die Bühne. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft der Leuphana Universität Lüneburg bekommt Ihr „3 x 10 Minuten Philosophie“ geboten. Die Kurzvortragsreihe „10 Minuten Philosophie“ wurde vor 20 Jahren an der Lüneburger Universität initiiert und geht hiermit erstmals den Schritt raus aus dem Hörsaal. Der Performer Joe Löhrmann reist mit seinem "My traveling Piano" nach Luhmühlen, um Klaviermusik ins Grüne zu bringen.

     

    Aufgrund der großen Resonanz im letzten Jahr soll das Thema Wein auch beim A Summer's Tale 2016 nicht zu kurz kommen. In Zusammenarbeit mit Rindchen's Weinkontor könnt Ihr in den Wein Workshops alles rund um die Rebe lernen und bekommt sogar einige Kostproben. Die Zirkusschule lädt zu akrobatischen Exkursen ein. Im Seilerei Workshop können unsere jungen Festivalbesucher eigene Seile drehen.

    mehr erfahren

    schliessen

  • Musikprogramm komplett - Zuwachs für das Kulturprogramm

    Musikprogramm komplett - Zuwachs für das Kulturprogramm

    19.04.2016

    Liebe A Summer's Tale Freunde, 

     

    der Festivalsommer hat sich schon längst seine Siebenmeilen-Stiefel übergestreift und naht mit schnellen Schritten. Darum möchten wir Euch heute die letzten Namen für das Musikprogramm beim A Summer's Tale 2016 verraten. Auch fernab der Konzertbühnen bekommt unser Programm Zuwachs und wir freuen uns wirklich sehr, Euch heute insgesamt 16 neue Programmpunkte ankündigen zu dürfen. 

     

    Das Pop-Duo Boy kommt mit luftigen Songs, gewoben aus akustischen Elementen und Synthie-Sounds, in die Heide. Mit ihren lebensfrohen Liedern passen die beiden Musikerinnen perfekt auf das hochsommerliche Open Air. Michael Kiwanuka bringt eine schwungvolle Mischung von Folk, Jazz und Soul aus den 60ern und 70ern auf die Bühne. Außerdem werden der junge Singer-/Songwriter Max Jury, die aus Südafrika stammende Vollblutmusikerin Alice Phoebe Lou, der Multiinstrumentalist Adam French und der dänische Folk-Shootingstar Søren Juul Euch vornehmlich mit Gitarrenklängen bezaubern, während The Lytics aus Kanada eine brodelnde Mischung aus Rap, Afrobeat, Jazz und 60er Soul im Gepäck haben.

     

    Auch das Film-Programm steht mit der Ankündigung von zwei neuen Programmpunkten jetzt in Gänze fest: Mit Wolfgang Becker („Das Leben ist eine Baustelle“, „Good Bye, Lenin!“) kommt einer der bekanntesten deutschen Regisseure nach Luhmühlen, um seinen Spielfilm „Ich und Kaminski“ mit u.a. Daniel Brühl in der Hauptrolle zu präsentieren. Nach der Filmvorführung wird er zum Gespräch zu Gast sein. Der Hamburger Regisseur Henrik Peschel ist mit seinem mehrfach preisgekrönten Roadmovie „Die letzten Tage des Parvis K.“ beim A Summer’s Tale 2016 dabei. Im Anschluss an den Film werden neben Peschel auch die Darsteller Ramin Yazdani und Christian Concilio im Festivalkino zu Gast sein.

     

    Das Kulturprogramm des A Summer’s Tale bekommt mit Zusage der südafrikanischen Tänzerin und Choreographin Jessica Nupen prominenten Zuwachs. Ihre Performance „The Lions“ ist eine Adaption des Stücks „Romeo & Juliet / Rebellion & Johannesburg“, das im vergangenen Jahr sehr erfolgreich auf international renommierten Tanzbühnen, wie z.B. Kampnagel in Hamburg, lief. Das Theaterstück „In-a-Lonely-Place“ der Backstage Gruppe des Deutschen SchauSpielHauses Hamburg bringt die Geschichte um ein junges Paar auf der Suche nach Ruhm, Sinn und sich selbst auf die Bühne. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft der Leuphana Universität Lüneburg bekommt Ihr „3 x 10 Minuten Philosophie“ geboten. Die Kurzvortragsreihe „10 Minuten Philosophie“ wurde vor 20 Jahren an der Lüneburger Universität initiiert und geht hiermit erstmals den Schritt raus aus dem Hörsaal. Der Performer Joe Löhrmann reist mit seinem "My traveling Piano" nach Luhmühlen, um Klaviermusik ins Grüne zu bringen.

     

    Aufgrund der großen Resonanz im letzten Jahr soll das Thema Wein auch beim A Summer's Tale 2016 nicht zu kurz kommen. In Zusammenarbeit mit Rindchen's Weinkontor könnt Ihr in den Wein Workshops alles rund um die Rebe lernen und bekommt sogar einige Kostproben. Die Zirkusschule lädt zu akrobatischen Exkursen ein. Im Seilerei Workshop können unsere jungen Festivalbesucher eigene Seile drehen.

asummerstale asummerstale

WEITERE NEWS LADEN