arrow
a
  • Übernachten beim A Summer's Tale: Camping oder Hotel?

    Übernachten beim A Summer's Tale: Camping oder Hotel?

    09.02.2017

    A Summer's Tale bietet für jede Präferenz die richtige Übernachtungsmöglichkeit. Hier einmal alle Optionen für Euch in der Übersicht.

     

    Möglichkeit 1: Camping mit d...

    A Summer's Tale bietet für jede Präferenz die richtige Übernachtungsmöglichkeit. Hier einmal alle Optionen für Euch in der Übersicht.

     

    Möglichkeit 1: Camping mit dem eigenen Zelt

    A Summer's Tale findet mitten in der Lüneburger Heide auf einem wunderbar grünen Gelände statt, das zum Camping förmlich einlädt! Auf unserem normalen Campingplatz schlagt Ihr Euer Zelt auf einer gepflegten, weitläufigen Wiese auf. Hier habt Ihr ausreichend Platz und lernt garantiert schnell nette Nachbarn kennen! Zur An- und Abreise könnt Ihr unseren kostenfreien Gepäckshuttle nutzen, der Eure Sachen vom Einlass bis zum Camping-Eingang bringt. Ihr habt Lust hier zu campen, aber kein eigenes Zelt? Mein-Zelt-Steht-Schon kann Euch helfen.

     

    Möglichkeit 2: Komfort-Camping mit dem eigenen Zelt

    Auf unserem Komfort-Campingplatz ist das Gras natürlich genauso schön grün wie auf dem normalen Campingplatz. Darüber hinaus kommt Ihr hier in den Genuss weiterer Annehmlichkeiten wie z.B. befestigte Hauptwege, eigene sanitäre Anlagen, eine Rezeption für alle Eure Fragen, Schließfächer, ein reichhaltiges Frühstücksangebot, eigene Parkflächen für besonders kurze Wege oder bequeme Sitzgelegenheiten. Wer möchte, kann hier optional einen Stromanschluss dazubuchen. 

     

    Möglichkeit 3: Komfort-Camping im gemieteten Zelt 

    Macht es Euch so richtig gemütlich und legt Euch ins gemachte Nest! In unserem Komfort-Camping-Bereich bieten wir all denjenigen, die keine Lust haben, das eigene Zelt aufzuschlagen, verschiedene fertige Unterkünfte an: 

     

    Möglichkeit 4: Camping mit dem eigenen Wohnwagen

    Ihr habt einen fahrbaren Untersatz, der Euch als Bett dienen soll? Dann seid Ihr auf dem WoMo-Campingplatz bestens aufgehoben. Um hier campen zu können, benötigt Ihr pro Schlafvehikel eine WoMo-Plakette, die Ihr hier bestellen könnt. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr auch einen Stromanschluss dazu buchen. Schaut mal auf asummerstale.de/wohnen vorbei. Hier findet Ihr alle Infos und Hinweise, die es beim Campen mit dem Wohnwagen zu beachten gilt.

    Möglichkeit 5: Übernachtung in Hotel oder Ferienwohnung

    Wir wissen, dass es einige von Euch gern noch ein bisschen komfortabler mögen. Darum bieten wir Euch in diesem Jahr auch die Übernachtung im Hotel an. Zunächst stehen in den folgenden drei Lüneburger Hotels exklusive Zimmerkontingente für A Summer's Tale-Besucher bereit:

     

     

    Alle drei Hotels sind fußläufig vom Lüneburger Bahnhof gelegen. Von dort pendelt unser kostenfreier Busshuttle zum Festivalgelände und wieder zurück. Bequemer geht es kaum, oder? Alle Infos zu den verfügbaren Kontingenten, buchbar unter Stichwort "Festival 0208" bis 07.06.2017, findet Ihr hier.

    Wer auf eigene Faust eine Unterkunft in der Umgebung, wie z.B. eine gemütliche Ferienwohnung oder eine Zimmer in einer Pension, buchen möchte, dem sei das Portal der Lüneburger Heide GmbH empfohlen.

    Bitte habt im Hinterkopf, dass das A Summer’s Tale zur Zeit der Heideblüte stattfindet. Dies ist die Hochsaison in der Lüneburger Heide und demnach sind die Unterkünfte heiß begehrt. Also plant lieber frühzeitig, wenn Ihr außerhalb des Festivalgeländes übernachten möchtet. Ansonsten haben wir auf unseren Campingflächen ausreichend Platz für alle ;)

     

    mehr erfahren

    schliessen

  • Übernachten beim A Summer's Tale: Camping oder Hotel?

    Übernachten beim A Summer's Tale: Camping oder Hotel?

    09.02.2017

    A Summer's Tale bietet für jede Präferenz die richtige Übernachtungsmöglichkeit. Hier einmal alle Optionen für Euch in der Übersicht.

     

    Möglichkeit 1: Camping mit dem eigenen Zelt

    A Summer's Tale findet mitten in der Lüneburger Heide auf einem wunderbar grünen Gelände statt, das zum Camping förmlich einlädt! Auf unserem normalen Campingplatz schlagt Ihr Euer Zelt auf einer gepflegten, weitläufigen Wiese auf. Hier habt Ihr ausreichend Platz und lernt garantiert schnell nette Nachbarn kennen! Zur An- und Abreise könnt Ihr unseren kostenfreien Gepäckshuttle nutzen, der Eure Sachen vom Einlass bis zum Camping-Eingang bringt. Ihr habt Lust hier zu campen, aber kein eigenes Zelt? Mein-Zelt-Steht-Schon kann Euch helfen.

     

    Möglichkeit 2: Komfort-Camping mit dem eigenen Zelt

    Auf unserem Komfort-Campingplatz ist das Gras natürlich genauso schön grün wie auf dem normalen Campingplatz. Darüber hinaus kommt Ihr hier in den Genuss weiterer Annehmlichkeiten wie z.B. befestigte Hauptwege, eigene sanitäre Anlagen, eine Rezeption für alle Eure Fragen, Schließfächer, ein reichhaltiges Frühstücksangebot, eigene Parkflächen für besonders kurze Wege oder bequeme Sitzgelegenheiten. Wer möchte, kann hier optional einen Stromanschluss dazubuchen. 

     

    Möglichkeit 3: Komfort-Camping im gemieteten Zelt 

    Macht es Euch so richtig gemütlich und legt Euch ins gemachte Nest! In unserem Komfort-Camping-Bereich bieten wir all denjenigen, die keine Lust haben, das eigene Zelt aufzuschlagen, verschiedene fertige Unterkünfte an: 

     

    Möglichkeit 4: Camping mit dem eigenen Wohnwagen

    Ihr habt einen fahrbaren Untersatz, der Euch als Bett dienen soll? Dann seid Ihr auf dem WoMo-Campingplatz bestens aufgehoben. Um hier campen zu können, benötigt Ihr pro Schlafvehikel eine WoMo-Plakette, die Ihr hier bestellen könnt. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr auch einen Stromanschluss dazu buchen. Schaut mal auf asummerstale.de/wohnen vorbei. Hier findet Ihr alle Infos und Hinweise, die es beim Campen mit dem Wohnwagen zu beachten gilt.

    Möglichkeit 5: Übernachtung in Hotel oder Ferienwohnung

    Wir wissen, dass es einige von Euch gern noch ein bisschen komfortabler mögen. Darum bieten wir Euch in diesem Jahr auch die Übernachtung im Hotel an. Zunächst stehen in den folgenden drei Lüneburger Hotels exklusive Zimmerkontingente für A Summer's Tale-Besucher bereit:

     

     

    Alle drei Hotels sind fußläufig vom Lüneburger Bahnhof gelegen. Von dort pendelt unser kostenfreier Busshuttle zum Festivalgelände und wieder zurück. Bequemer geht es kaum, oder? Alle Infos zu den verfügbaren Kontingenten, buchbar unter Stichwort "Festival 0208" bis 07.06.2017, findet Ihr hier.

    Wer auf eigene Faust eine Unterkunft in der Umgebung, wie z.B. eine gemütliche Ferienwohnung oder eine Zimmer in einer Pension, buchen möchte, dem sei das Portal der Lüneburger Heide GmbH empfohlen.

    Bitte habt im Hinterkopf, dass das A Summer’s Tale zur Zeit der Heideblüte stattfindet. Dies ist die Hochsaison in der Lüneburger Heide und demnach sind die Unterkünfte heiß begehrt. Also plant lieber frühzeitig, wenn Ihr außerhalb des Festivalgeländes übernachten möchtet. Ansonsten haben wir auf unseren Campingflächen ausreichend Platz für alle ;)

     

  • Pixies, PJ Harvey und weitere neue Programmpunkte

    Pixies, PJ Harvey und weitere neue Programmpunkte

    06.02.2017

    Bevor es an die hochkarätigen neuen Namen geht, gibt es zunächst einen kleinen Wermutstropfen: Caro Emerald kann leider aus privaten Gründen nicht auftreten. Dafür haben es die neuen Bestätigungen in sic...

    Bevor es an die hochkarätigen neuen Namen geht, gibt es zunächst einen kleinen Wermutstropfen: Caro Emerald kann leider aus privaten Gründen nicht auftreten. Dafür haben es die neuen Bestätigungen in sich: Wir sind ein bisschen stolz, dass wir Euch im August niemand geringeres als die legendären Pixies präsentieren dürfen! Diese wahrhaftigen Indie-Ikonen inspirierten bereits Bands wie Nirvana, Radiohead oder The Strokes. Im Rahmen ihrer Welttournee 2017 machen sie ihren einzigen Deutschland-Stopp beim A Summer’s Tale. Nicht minder atemberaubend geht es weiter, denn auch PJ Harvey hat bestätigt! Die Britin gilt als eine der besten Sängerinnen, Gitarristinnen und Songwriterinnen ihrer Generation und ist live eine wahre Erscheinung. 

    Auch der Rest muss sich nicht verstecken: Die aus Weinheim stammenden The Notwist passen mit ihrem vielschichtigen und facettenreichen Sound perfekt aufs A Summer’s Tale. Judith Holofernes wurde bekannt als Sängerin der Erfolgsband „Wir sind Helden“. Seit einiger Zeit ist sie nicht minder erfolgreich solo unterwegs und kommt mit ihrer zweiten Platte „Ich bin das Chaos“ und einer Extraportion Charme und Sympathie im Gepäck nach Luhmühlen. Wenn Ihr mal wieder ordentlich das Tanzbein schwingen möchtet, seid Ihr beim Auftritt des Electric Swing Circus goldrichtig und auch bei der Show der Bremer Soul-Band Rhonda wird es äußerst schwungvoll zugehen.

     

    Zuwachs für das Kulturprogramm kommt mit Autor und Unterhaltungstalent Rocko Schamoni, der in Begleitung von Tex M. Strzoda „Songs & Stories“ zum Besten gibt, dem Stand-Up Comedian Don Clarke und der Swan Arnsberg Show mit Literatur-Entertainer Sven Amtsberg, der sich hierbei dem Thema Alkohol widmet. Bei der Posterkrauts Siebdruckausstellung können kreative Konzert- und Festivalplakate bewundert werden. In der Reihe „Perspektiven und Portraits“ verrät Stephan Orth alles über das „Couchsurfing in Russland“ und Gerd Rindchen vom gleichnamigen Weinkontor unterhält mit spannenden „Winzeranekdoten“.

    Auch im Workshop-Programm steht der Rebensaft beim Kurs „Welcher Wein soll’s sein?“ im Vordergrund. Wer es lieber süß mag, ist beim Workshop „Sweet Honey“ richtig. Bei „Wenn Bäume sprechen“ lernt Ihr, was Bäume Euch berichten können. Wer seinem Bewegungsdrang freien Lauf lassen möchte, sollten sich die Kurse „Functional Movement“ und „Playtime!“ vormerken.

     

    mehr erfahren

    schliessen

  • Pixies, PJ Harvey und weitere neue Programmpunkte

    Pixies, PJ Harvey und weitere neue Programmpunkte

    06.02.2017

    Bevor es an die hochkarätigen neuen Namen geht, gibt es zunächst einen kleinen Wermutstropfen: Caro Emerald kann leider aus privaten Gründen nicht auftreten. Dafür haben es die neuen Bestätigungen in sich: Wir sind ein bisschen stolz, dass wir Euch im August niemand geringeres als die legendären Pixies präsentieren dürfen! Diese wahrhaftigen Indie-Ikonen inspirierten bereits Bands wie Nirvana, Radiohead oder The Strokes. Im Rahmen ihrer Welttournee 2017 machen sie ihren einzigen Deutschland-Stopp beim A Summer’s Tale. Nicht minder atemberaubend geht es weiter, denn auch PJ Harvey hat bestätigt! Die Britin gilt als eine der besten Sängerinnen, Gitarristinnen und Songwriterinnen ihrer Generation und ist live eine wahre Erscheinung. 

    Auch der Rest muss sich nicht verstecken: Die aus Weinheim stammenden The Notwist passen mit ihrem vielschichtigen und facettenreichen Sound perfekt aufs A Summer’s Tale. Judith Holofernes wurde bekannt als Sängerin der Erfolgsband „Wir sind Helden“. Seit einiger Zeit ist sie nicht minder erfolgreich solo unterwegs und kommt mit ihrer zweiten Platte „Ich bin das Chaos“ und einer Extraportion Charme und Sympathie im Gepäck nach Luhmühlen. Wenn Ihr mal wieder ordentlich das Tanzbein schwingen möchtet, seid Ihr beim Auftritt des Electric Swing Circus goldrichtig und auch bei der Show der Bremer Soul-Band Rhonda wird es äußerst schwungvoll zugehen.

     

    Zuwachs für das Kulturprogramm kommt mit Autor und Unterhaltungstalent Rocko Schamoni, der in Begleitung von Tex M. Strzoda „Songs & Stories“ zum Besten gibt, dem Stand-Up Comedian Don Clarke und der Swan Arnsberg Show mit Literatur-Entertainer Sven Amtsberg, der sich hierbei dem Thema Alkohol widmet. Bei der Posterkrauts Siebdruckausstellung können kreative Konzert- und Festivalplakate bewundert werden. In der Reihe „Perspektiven und Portraits“ verrät Stephan Orth alles über das „Couchsurfing in Russland“ und Gerd Rindchen vom gleichnamigen Weinkontor unterhält mit spannenden „Winzeranekdoten“.

    Auch im Workshop-Programm steht der Rebensaft beim Kurs „Welcher Wein soll’s sein?“ im Vordergrund. Wer es lieber süß mag, ist beim Workshop „Sweet Honey“ richtig. Bei „Wenn Bäume sprechen“ lernt Ihr, was Bäume Euch berichten können. Wer seinem Bewegungsdrang freien Lauf lassen möchte, sollten sich die Kurse „Functional Movement“ und „Playtime!“ vormerken.

     

  • Neues Jahr, neue Künstler

    Neues Jahr, neue Künstler

    10.01.2017

    Liebe A Summer's Tale-Freunde,

    der Winter hat uns alle fest im Griff, darum ist es jetzt besonders wichtig, dass wir an etwas Schönes denken, das unsere Seelen wärmt. Der Sommer bietet sich hierfür nat&uum...

    Liebe A Summer's Tale-Freunde,

    der Winter hat uns alle fest im Griff, darum ist es jetzt besonders wichtig, dass wir an etwas Schönes denken, das unsere Seelen wärmt. Der Sommer bietet sich hierfür natürlich geradezu an. Da es zu jener Jahreszeit bekanntlich nichts Besseres gibt, als es sich draußen gut gehen zu lassen, haben wir in den letzten Wochen fleißig daran gearbeitet, dass Ihr beim A Summer's Tale ideale Rahmenbedingungen dafür vorfindet. Doch lest selbst! 

    Die folgenden Namen sind natürlich noch längst nicht alles! In den nächsten Wochen wird unser Line-Up noch um einige schwergewichtige Namen ergänzt, die sich in die Headliner-Riege zu Franz Ferdinand gesellen werden. Ihr dürft gespannt sein!

    Wir konnten die amerikanische Indie-Koryphäe Conor Oberst für das A Summer's Tale 2017 gewinnen! Im Herbst 2016 veröffentlichte der Garant für unvergessliche Live-Konzerte sein vielbeachtetes viertes Solo-Album, das er im Gepäck haben wird. Für einen äußerst vielseitigen und sehr tanzbaren Sound stehen die britischen Stereo MC’s, die Anfang der 90er-Jahre mit „Connected“ einen Superhit landeten. Beim A Summer’s Tale 2017 wirbelt das Duo nun durch die Heide. The Common Linnets aus den Niederlanden werden Euch mit grandios ausgefeiltem Songwriting und schönen Folkpop-Songs bezaubern. Auch die belgische Folk-Größe Blaudzun hat für die dritte Ausgabe des A Summer’s Tale zugesagt und gibt mit Band seine kreativen Songs zum Besten. Ihr dürft Euch außerdem auf die australische Newcomerin Tash Sultana freuen, die in ihrer Heimat bereits große Hallen füllt und sich hierzulande gerade einen Namen durch ihr beeindruckendes musikalisches Talent macht, hat sie als Autodidaktin doch ihren ganz eigenen Klang aus Loops, Beatbox, Gesang und unzähligen Instrumenten entwickelt.

     

    Wer bei der Premiere des A Summer's Tale 2015 dabei war, kann sich ganz bestimmt an den amüsanten Auftritt von Heinz Strunk erinnern. 2017 kehrt er nach dem großen Erfolg seines Fritz Honka-Buchs „Der goldene Handschuh“ mit seinem neuen Werk „Jürgen“ zurück auf die Bühne in Luhmühlen. Die mit dem Hamburger Förderpreis für Literatur ausgezeichnete Autorin Jasmin Ramadan liest aus ihrem Roman „Hotel Jasmin“. Beim Poetry Slam duellieren sich ausgewählte Spoken Word-Künstler. 

    Im Festivalkino wird mit „Schrotten!“ eine waschechte norddeutsche Gaunerkomödie gezeigt. Regisseur Max Zähle, gebürtiger Hannoveraner, hat sein Langfilm-Debüt um eine Schrottplatz-Familie in Celle und Ramelsloh gedreht. Im Anschluss an die Filmvorführung ist er zum Gespräch zu Gast. Die Shortfilm Sessions, die in Zusammenarbeit mit dem Internationalen KurzFilmFestival Hamburg präsentiert werden, widmen sich im Programm „Dark Tales“ ausgewählten Filmen aus dem fernen Neuseeland und im Programm „Nördlich der Normalität“ skurrilen wie amüsanten skandinavischen Filmen.

    Die jungen Festivalbesucher dürfen sich auf die Band Pelemele freuen, die bereits seit über 15 Jahren Musik für Nachwuchs-Rocker machen und gerade den Titelsong zum Kinder-Kino-Hit „Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt“ beigesteuert habt. Beim Kindertanz können die Kleinen sich ordentlich austoben.

     

     

    Ein Novum beim A Summer’s Tale 2016 war das Wissenszelt, in dem Vorträge und Workshops stattfanden. Diese Ergänzung des Festivalprogramms kam so gut bei Euch an, dass es auch 2017 wieder zahlreiche Programmpunkte aus dem Bereich Wissensvermittlung geben wird. Der niederländische Prof. em. Arnold von Huis ist mit dem Beitrag „Insects to feed the world“ zu Gast. Dr. Jens Schröder von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde widmet sich „Wäldern im Wandel“. Im Zero Waste Workshop geben Erdmuthe Kriener und Vanessa Riechmann vom Blog Alternulltiv Tipps zur Müllvermeidung im Alltag, während es im Kurs „Der Dranbleib-Faktor“ darum geht, dem ganz persönlichen Erfolgsschlüssel auf die Spur zu kommen. Mit NIA und Vinyasa Yoga wird das Aktiv-Programm ergänzt und kreativen Input gibt es im Filz Workshop. Wen es hinaus in die Natur zieht, kann bei der Kräuterwanderung mitmachen oder eine Kanutour buchen.

     

    Alle Sparfüchse unter Euch sollten sich übrigens sputen: Das limitierte Kontingent an günstigeren Einstiegs-Tickets ist jetzt nämlich erschöpft! Als kleinen Bonus zur heutigen Bandwelle geben wir Euch aber noch bis einschließlich Dienstag, 17.01., 12 Uhr, die Möglichkeit, die Tickets zum Frühbucherpreis zu bestellen. Danach startet die nächste Preisstufe. 

    mehr erfahren

    schliessen

  • Neues Jahr, neue Künstler

    Neues Jahr, neue Künstler

    10.01.2017

    Liebe A Summer's Tale-Freunde,

    der Winter hat uns alle fest im Griff, darum ist es jetzt besonders wichtig, dass wir an etwas Schönes denken, das unsere Seelen wärmt. Der Sommer bietet sich hierfür natürlich geradezu an. Da es zu jener Jahreszeit bekanntlich nichts Besseres gibt, als es sich draußen gut gehen zu lassen, haben wir in den letzten Wochen fleißig daran gearbeitet, dass Ihr beim A Summer's Tale ideale Rahmenbedingungen dafür vorfindet. Doch lest selbst! 

    Die folgenden Namen sind natürlich noch längst nicht alles! In den nächsten Wochen wird unser Line-Up noch um einige schwergewichtige Namen ergänzt, die sich in die Headliner-Riege zu Franz Ferdinand gesellen werden. Ihr dürft gespannt sein!

    Wir konnten die amerikanische Indie-Koryphäe Conor Oberst für das A Summer's Tale 2017 gewinnen! Im Herbst 2016 veröffentlichte der Garant für unvergessliche Live-Konzerte sein vielbeachtetes viertes Solo-Album, das er im Gepäck haben wird. Für einen äußerst vielseitigen und sehr tanzbaren Sound stehen die britischen Stereo MC’s, die Anfang der 90er-Jahre mit „Connected“ einen Superhit landeten. Beim A Summer’s Tale 2017 wirbelt das Duo nun durch die Heide. The Common Linnets aus den Niederlanden werden Euch mit grandios ausgefeiltem Songwriting und schönen Folkpop-Songs bezaubern. Auch die belgische Folk-Größe Blaudzun hat für die dritte Ausgabe des A Summer’s Tale zugesagt und gibt mit Band seine kreativen Songs zum Besten. Ihr dürft Euch außerdem auf die australische Newcomerin Tash Sultana freuen, die in ihrer Heimat bereits große Hallen füllt und sich hierzulande gerade einen Namen durch ihr beeindruckendes musikalisches Talent macht, hat sie als Autodidaktin doch ihren ganz eigenen Klang aus Loops, Beatbox, Gesang und unzähligen Instrumenten entwickelt.

     

    Wer bei der Premiere des A Summer's Tale 2015 dabei war, kann sich ganz bestimmt an den amüsanten Auftritt von Heinz Strunk erinnern. 2017 kehrt er nach dem großen Erfolg seines Fritz Honka-Buchs „Der goldene Handschuh“ mit seinem neuen Werk „Jürgen“ zurück auf die Bühne in Luhmühlen. Die mit dem Hamburger Förderpreis für Literatur ausgezeichnete Autorin Jasmin Ramadan liest aus ihrem Roman „Hotel Jasmin“. Beim Poetry Slam duellieren sich ausgewählte Spoken Word-Künstler. 

    Im Festivalkino wird mit „Schrotten!“ eine waschechte norddeutsche Gaunerkomödie gezeigt. Regisseur Max Zähle, gebürtiger Hannoveraner, hat sein Langfilm-Debüt um eine Schrottplatz-Familie in Celle und Ramelsloh gedreht. Im Anschluss an die Filmvorführung ist er zum Gespräch zu Gast. Die Shortfilm Sessions, die in Zusammenarbeit mit dem Internationalen KurzFilmFestival Hamburg präsentiert werden, widmen sich im Programm „Dark Tales“ ausgewählten Filmen aus dem fernen Neuseeland und im Programm „Nördlich der Normalität“ skurrilen wie amüsanten skandinavischen Filmen.

    Die jungen Festivalbesucher dürfen sich auf die Band Pelemele freuen, die bereits seit über 15 Jahren Musik für Nachwuchs-Rocker machen und gerade den Titelsong zum Kinder-Kino-Hit „Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt“ beigesteuert habt. Beim Kindertanz können die Kleinen sich ordentlich austoben.

     

     

    Ein Novum beim A Summer’s Tale 2016 war das Wissenszelt, in dem Vorträge und Workshops stattfanden. Diese Ergänzung des Festivalprogramms kam so gut bei Euch an, dass es auch 2017 wieder zahlreiche Programmpunkte aus dem Bereich Wissensvermittlung geben wird. Der niederländische Prof. em. Arnold von Huis ist mit dem Beitrag „Insects to feed the world“ zu Gast. Dr. Jens Schröder von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde widmet sich „Wäldern im Wandel“. Im Zero Waste Workshop geben Erdmuthe Kriener und Vanessa Riechmann vom Blog Alternulltiv Tipps zur Müllvermeidung im Alltag, während es im Kurs „Der Dranbleib-Faktor“ darum geht, dem ganz persönlichen Erfolgsschlüssel auf die Spur zu kommen. Mit NIA und Vinyasa Yoga wird das Aktiv-Programm ergänzt und kreativen Input gibt es im Filz Workshop. Wen es hinaus in die Natur zieht, kann bei der Kräuterwanderung mitmachen oder eine Kanutour buchen.

     

    Alle Sparfüchse unter Euch sollten sich übrigens sputen: Das limitierte Kontingent an günstigeren Einstiegs-Tickets ist jetzt nämlich erschöpft! Als kleinen Bonus zur heutigen Bandwelle geben wir Euch aber noch bis einschließlich Dienstag, 17.01., 12 Uhr, die Möglichkeit, die Tickets zum Frühbucherpreis zu bestellen. Danach startet die nächste Preisstufe. 

asummerstale asummerstale

WEITERE NEWS LADEN